Paradise Lost @ Batschkapp

Guude,
es gibt Tage da passt einfach alles. Musik, Sound, Licht, Show und Effekte. Leider war das keiner davon…

Paradise Lost @ Batschkapp Frankfurt

 

Die erste Band Sinistro  aus Portugal kam auf die Bühne und die Bassboxen dröhnten. Der Bass war viel zu laut dafür der Gesang zu leise. Es war kaum was zu verstehen. Ich muss aber auch zugeben, dass diese Musik (und Show) eine Kunstform ist, die ich nicht verstehe… Ok, bin ja zum Fotografieren da. Aber leider war es so dunkel auf Bühne, dass auch das nur schwierig möglich war.

Sinistro @ Batschkapp Frankfurt

Die US Doom Metaller von Pallbearer sind zwar musikalisch schon eher was für mich. Aber es blieb dunkel und neblig.

Pallbearer @ Batschkapp Frankfurt

Also auf zum Headliner. Paradise Lost kommen auf die Bühne mit kaum mehr Licht als die Support Bands aber dafür mit mehr Nebel.
Dazu immer noch ein basslastiger Sound mit leisem Gesang. Also insgesamt nicht das was man erwartet.

Paradise Lost @ Batschkapp Frankfurt

Die Stimmung war ok. Zumindest Paradise Lost wurde gefeiert aber es gab auch kritische Stimmen wegen dem Sound.
Ich muss sagen da bin ich eigentlich besseres, sowohl Sound und Licht, in der Batschkapp gewohnt. Ich denke da war ein Soundmischer am Werk der die Halle nicht kannte oder verstand, leider.

Die apokalyptischen Reiter zeigen wie es geht.

Eine kleine Galerie gibt es natürlich trotzdem.

Cüs,
Stephan

Paradise Lost @ Batschkapp 2017